Sie sind z. B. Trauzeuge, beste Freundin, Tante, Mutter
oder Vater und kennen das Brautpaar sehr gut...

Was bedeutet dem Brautpaar die Hochzeit? Wie wird das Hochzeitsgedicht?
Allianz, Band, Berührung, Beziehung, Bund, Ehe, Eheschließung, Gemeinsamkeit, Heirat, Kommunikation, Kontakt, Ringwechsel, Verbindung, Verknüpfung, Vermählung, Verschmelzung, Zusammenfügung, außergewöhnlich, beschwingt. besonders, charakteristisch, echt, einfallsreich, einfühlsam, einzigartig, freudestrahlend, frisch, gedankenreich, gutgelaunt, heiter, himmelhochjauchzend, hoffnungsvoll, humorvoll,  ideenreich, individuell, kreativ, lebensfroh, märchenhaft, optimistisch, poetisch, originell, persönlich, phantasievoll, romantisch, selig, schwärmerisch, schwungvoll, sonnig, stimmungsvoll, treffend, verzaubernd…oder…?
 
Gedichte zu Hochzeiten - Gedichte für die Hochzeitszeitung

Verbunden mit einer kleinen Hommage an Goethe entstand dies Gedicht für das Stadtmagazin "RENDSBURGerLEBEN":
Mögen auch die Vorbereitungen noch so stressig sein - jeder kann sich glücklich schätzen, die Liebe seines Lebens gefunden zu haben!

(Bei kommerziellem Interesse oder auch Nutzung/Verbreitung über Internetportale oder anderweitiger Absicht von Vervielfältigungen/Veröffentlichungen, z. B. Nachdruck in Hochzeitszeitungen o.ä. nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu mir auf.)


"...und doch, welch Glück, geliebt zu werden!"

 

Wer will am schönsten Tag im Leben

Nicht auch auf „Wolke sieben“ schweben…?

Doch ganz so einfach ist das nicht,

„Warum“ sagt uns heut dies Gedicht:

 

Denn es gibt vieles zu bedenken:
Was können uns die Gäste schenken…?

…Der Mann braucht manchmal Heldenmut …
Passt der Termin den Gästen gut…?

 

Und bei dem großen Aufgebot

Entsteht zuweilen Atemnot:

Die Kirche und das Standesamt

Die Dokumente allesamt

 

Wie steht’s mit Bräuchen und mit Spielen –

Und den ganzen ander’n vielen

Dingen, die zu planen sind?

Und – schenkt der Himmel uns ein Kind?

 

Was ist mit der Hochzeitsmode…?

Die Frau stirbt manchmal kleine Tode,

Und ist gar plötzlich schon erblasst

Wenn ihr das Kleid jäh nicht mehr passt…

 

Bald kommt er schon, der Liebesschwur –

Doch sitzt dann auch die Hochfrisur?

Welches Styling? Welches Make-up?

Fragen, Fragen, nicht zu knapp

 

Speisen, Weine, Tischplatzkarten

Auf die beste Freundin warten

Wo sind die Ringe, wo die Schuhe

Ja, hier sind sie, nur die Ruhe…

 

Mag auch all dies stressig klingen…

Bald hören alle Englein singen:

Wir wollen heut’ die Liebe feiern

Mit Hochzeits- und mit Tränenschleiern

 

Mit großen Gefühlen, Freude und Hoffnung

Zum Auftakt neuer Lebensplanung,

Nicht zu vergessen den strahlenden Blick….

Denn… „lieben, Götter, welch ein Glück!“



Mein Gedicht über ein Gedicht -
warum ein persönliches Gedicht zur Hochzeit schöner ist...!

Stellen Sie sich bitte vor:

Sie als Hochzeitsgast, ganz Ohr,

Warten, wie die ander’n Gäste,

Was speziell zu diesem Feste

 

Als Gedicht nun dargebracht

Gerne hätten Sie gelacht

Und sich mit dem Paar gefreut -

Zusätzlich sich nicht gescheut

 

Ihre Rührung anzuzeigen…

Allein - so sehr Sie dazu zu neigen -

Beglückend war das Ganze nicht…

Denn das verlesene Gedicht

 

War nach dem ersten schönen Schein

Dann leider doch sehr allgemein

Abgeschrieben bei irgendwem

Das war nicht wirklich angenehm

 

Die Namen nur einfach ausgetauscht

Niemand war davon berauscht…

Vor Peinlichkeiten solcher Art,

Hätten Sie das Paar bewahrt…

 

Wie man es besser machen kann?

Also, wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Lösung liegt in Ihrer Hand:

Von mir gibt’s Hilfe, Rat und Beistand:

 

Denn ein persönliches Hochzeitsgedicht

Zaubert ein Lächeln in jedes Gesicht.

Ihr Wunschgedicht schreib’ ich für Sie
Mit viel Gefühl und Phantasie!






 

 







Seite weiterempfehlen:
Ihr Name:
Empfänger Mail:

Persönliche Gedichte und individuelle Lyriken - Ein persönliches Gedicht von meingedicht.net